Brand Terrasse

Um 21.46 Uhr wurde die Feuerwehr Bischofshofen mit dem Alarmtext: „Wohnanlage in Vollbrand“ in das Stadtgebiet alarmiert. Aufgrund der zahlreich eingehenden Notrufe wurde seitens der LAWZ zeitgleich die Feuerwehr Werfen auch alarmiert. Noch während der Anfahrt zum Brandobjekt rüsteten sich mehrere Atemschutztrupps beider Feuerwehren aus. Ein Löschangriff über das Stiegenhaus und über die Drehleiter wurde unverzüglich vorbereitet.

Durch das schnelle Eingreifen der Nachbarn, konnte der Brand mittels mehreren Feuerlöschern, bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte unter Kontrolle gebracht werden. Dadurch wurde Schlimmeres verhindert. Bei den Löscharbeiten zog sich eine Privatperson Verletzungen unbestimmten Grades zu. Vorsorglich wurden die restlichen Bewohner aufgefordert ihre Wohnungen vorübergehend zu verlassen.

Die Brandstelle auf der Dachterrasse und an der Fassadendämmung wurde mittels HD-Rohr abgelöscht. Die Umgebung und der Dachstuhl wurden unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera kontrolliert, um eventuell vorhandene Glutnester lokalisieren zu können. Nach Beendigung der Löscharbeiten konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Nach ca. 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Im Anschluss wurden die Einsatzgeräte im Feuerwehrhaus gereinigt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Im Einsatz:
48 Kräfte FF Bischofshofen
27 Kräfte FF Werfen
5 Kräfte Rotes Kreuz
2 Kräfte Polizei

#freiwillig #ehrenamtlich #professionell
#feuerwehrbischofshofen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code