Information

Wespenbekämpfung

Sie haben in Ihrer Wohnung, ihrem Haus oder Garten ein Wespennest das eine Gefahr darstellt ( z.B. für Allergiker, Kinder oder Tiere ), dann können wir Ihnen helfen. Beachten Sie bitte, dass wir einen Unkostenbeitrag für einen Wespeneinsatz einheben müssen.

Notrufe

Hier finden Sie die wichtigsten Notrufnummern.

Euro Notruf112
Feuerwehr122
Polizei133
Rotes Kreuz144
Bergrettung140
Gasnotruf128
Vergiftungszentrale01/406 43 43-0
Ärztenotdienst141
Apotheken Notdienst1455

 

Sirenensignale

Es wird bei den Sirenensignalen zwischen den Signalen der Feuerwehr und des Zivilschutz unterschieden. Zur Überprüfung der Sirenenanlagen wird jeden Samstag zu Mittag um 12:00 Uhr eine Sirenenprobe abgehalten. Der Feueralarm wird neben der Alarmierung mittels Pieps in den meisten Wehren nur bei Gefahr in Verzug ( Menschen in Gefahr und Bränden ) verwendet. Der Zivilschutz Probealarm wird jedes Jahr am ersten Samstag im Oktober abgehalten. Das Informationsblatt für Zivilschutz des Bundesministerium für Inneres ( BMI ) finden sie hier.

Gefahren in der Weihnachtszeit

In der Weihnachtszeit erfreuen wir uns nicht nur an Keksen und Geschenken, auch ein Adventkranz und ein Christbaum dürfen nicht fehlen. Doch damit sind Gefahren verbunden, denn ein Brand kann leider schnell entstehen. In dem folgenden Video vom Österreichischen Bundesfeuerwehrverband wird gezeigt, wie Sie einen Christbaumbrand bestmöglich vermeiden und wie Sie sich im Brandfall verhalten bzw. schützen können.

Bengalisches Feuer

Gerade bei Krampusläufen, zu Silvester oder auch bei Veranstaltungen sind immer wieder bengalische Feuer zu sehen. Die Wenigsten kennen allerdings die Gefahren, die damit verbunden sind. Die meisten bengalischen Feuer brennen bei Temperaturen zwischen 1000-2500°C und können NICHT mit Wasser gelöscht werden! Auch das grelle Licht kann unter Umständen zu massiven Blendwirkungen führen und oftmals ist ein direkter Kontakt mit dem Feuer nicht notwendig, damit Verbrennungen entstehen können. Bengalische Feuer können außerdem eine massive Rauchentwicklung bewirken. Deshalb ist zu unbedingt zu empfehlen keine „Bengalischen Feuer“ zu verwenden. Wenn sie doch ein „Bengalischen Feuer“ zünden, dann:

  • Großen Abstand halten
  • Nicht direkt in die Flamme schauen
  • Rauch nicht einatmen
  • Nicht versuchen das bengalische Feuer mit Schuhen (Kunststoffsohle kann schmelzen!) oder im Schnee/Wasser zu löschen.

Es ist darauf hinzuweisen, dass schon das Mitführen bengalischer Feuer und anderer Feuerwerkskörper zu einer Skisprungveranstaltung in Bischofshofen strafbar ist!