Unwetter St. Johann

Kurz nach 18.00 Uhr wurden sämtliche verfügbaren Einsatzkräfte nach St. Johann zum Unwettereinsatz alarmiert. Heftige Regenschauer und Sturmböen sorgten für eine Vielzahl an Notrufen ( über 100 Einsatzstellen ). Für St. Johann wurde sogar Zivilschutzalarm ausgelöst. Fast unzählbare Kellerräume und Tiefgaragen sind voll Wasser gelaufen bzw. mit Schlamm gefüllt. Mehrere Dächer wurden durch den extrem starken Sturm abgedeckt. Unzählige Straßen und Zufahrten wurden durch umgeknickte Bäume für die Einsatzkräfte unpassierbar. Stromleitungen sind gerissen bzw. wurden Masten beschädigt. Sämtliche Feuerwehren aus den Nachbargemeinden, sowie die FF Hallein und der LFV Salzburg mit einer Hochleistungspumpe stehen im Einsatz. Die ersten Kräfte aus Bischofshofen waren damit beschäftigt die Einsatzzentrale des Roten Kreuz betriebsfähig zu halten. Zuerst wurde versucht den Wasserspiegel in der überfluteten Straße vor dem Haus zu senken. Dadurch wurde verhindert, dass noch mehr Wasser ins das Gebäude strömt. Die geflutete Tiefgarage wurde ausgepumpt und im Kellergeschoß die bis zu 1,0 m tief gefluteten Technik- und Lagerräume vom Wasser befreit.

Um sich einen Überblick über die anfangs sehr unübersichtliche Lage zu schaffen wurde begonnen von der Bundesstraße Hangaufwärts Haus für Haus zu begutachten und die Einsatzstellen zu bezeichnen. Danach wurden die anrückenden Verstärkungen nach der Wichtigkeit der Hilfe aufgeteilt. Der zweite Einsatzbereich für die FF Bischofshofen wurde in der Rainbachsiedlung im Bereich des Kindergarten bezogen. In diesem Bereich wurden große Tiefgaragen und Kellerräume der Mehrfamilienhäuser bis zur Decke überflutet. Mit sämtlichen zur Verfügung stehenden Pumpen wurde das Wasser entfernt. Mit der Hochleistungspumpe aus Salzburg, welche eine Leistung von 15.000 Liter / Minute aufweist, konnte die Pumpleistung erheblich erhöht werden. Unsere Pumpen wurden durch verschiedene Gegenstände immer wieder verstopft. Nach dem Abpumpen des verschmutzten Wassers kamen auch die überfluteten Fahrzeuge wieder zum Vorschein.

Der Einsatz dauert bis ca. 03:00 Uhr Früh und wird ab 07:00 Uhr mit Pump- und Aufräumungsarbeiten wieder weitergeführt. Erst bei Tageslicht wird man ein Gesamtausmaß der Schäden erkennen können.
#freiwillig #ehrenamtlich #professionell #feuerwehrbischofshofen
#zusammeneinteam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code