24 Stunden-Tag der Feuerwehrjugend

Die Freiwillige Feuerwehr Bischofshofen veranstaltete von Freitag, 18. April bis Samstag, 19. April 2014 für 15 Mitglieder der Feuerwehrjugend einen 24-Stunden-Tag. Dienstbeginn für die Feuerwehrjugend war um 14.00 Uhr; nach einer allgemeinen Information wurden die Jugendlichen auf die Einsatzfahrzeuge zugeteilt und gleich mit der Fahrzeugkunde begonnen.

Unter den wachsamen Augen es Jugendbetreuers Helmut Palzer und zahlreichen aktiven Feuerwehrfrauen und –männern wurden die Jugendlichen ausgebildet: Löschgruppe, Erste-Hilfe-Maßnahmen (Korbtrage), Funk, technische Hilfeleistung, Verkehrsunfallabsicherung, Steckleiter, Drehleiter.

In mehreren Einsatzszenarien wurde das Können und Wissen der „jungen“ Feuerwehrmädchen und –burschen auf die Probe gestellt.

Während der Ausbildungen und der Freizeit wurden die Feuerwehrjugendmitglieder zu verschiedenen Einsätzen gerufen:

  • Brandeinsatz beim Kinderspielplatz Stegfeld
  • Brandmeldeanlage Möbel XXXLutz
  • Verkehrsunfall mit Menschenrettung
  • Brandverdacht im Altstoffsammelzentrum
  • Suchaktion nach vermissten Wanderern im Bereich der Sprungschanzen
  • Brandeinsatz im Bereich Kreuzbergfeld mit Löschwasserförderung

Die Mädchen und Burschen der FJ Bischofshofen bewältigten die gestellten Aufgaben unter der Anleitung der Instruktoren hervorragend.

Ortsfeuerwehrkommandant HBI Christian Machnik besuchte die jungen Feuerwehrmitglieder bei der Frühstückspause und dankte dem Ausbildungsteam für ihr Engagement und der FJ Bischofshofen für die tolle Arbeit bei der Ausbildung und den Einsatzübungen.

Mit der Abschlussbesprechung am Samstag um 14.00 Uhr endete der erste 24-Stunden-Tag der Feuerwehrjugend Bischofshofen mit einem Ostereiersuchen im Feuerwehrhaus.

Hier finden Sie die Bilder vom 24 Stunden-Tag der Feuerwehrjugend!